Alexa von Amazon ECHO

 

Alexa das revolutionäre System von Amazon ECHO

Warum Echo?

Der Alexa Echo Dot ist eine Innovation, die vieles leichter macht. Ob im Haushalt oder im Büro- Echo ist Ihre rechte Hand. Die Technologie beruht auf dem Prinzip der Spracherkennung und Sprachsteuerung. Ausgehend vom Echo oder Echo Dot kann man Produkte von Drittanbietern, wie Beispielsweise Leuchten von Philipps Hue, Haushaltsgeräte oder, miteinander verbinden.

Für wen lohnt sich diese Neuheit?

Generell ist dieses System für alle gedacht, also vom Technik Geek bis hin zum Ottonormalverbraucher. Durch die neue Technologie ist Echo um einiges effektiver, als die Stimmerkennungsfunktion bei einem normalen Smartphone. Das kann besonders für Menschen mit Behinderung zu einer leichteren Meisterung ihres Alltags führen, denn Alexa steht ihnen stets zur Seite.

Was kann das System?

Durch das Kommando Alexa und den darauffolgenden Sprachbefehl kann das System Türen öffnen, Informationen suchen, Licht ein und ausschalten, sogar Herdplatten und Haushaltsgeräte bedienen. Ein Komfort, der sich auch im Bereich der Sicherheit zu Hause wiederspiegelt. Das System gewährt Ihnen sogar die Sicherheit der Überwachung ihres Eigenheims, sofern Sie dies wünschen. Alexa lässt sich zusätzlich zur Stimmerkennung, ganz bequem auch durch die dafür vorhergesehene App auf IOS und Android Geräten steuern.

Wie steht es um die Sicherheit von Daten und Überwachung?

Im Punkto Sicherheit müssen Sie sich aber keinerlei Sorgen um Ihre Datenschutzrechte, Datenspionage oder Überwachung machen. Sie als User verwalten ihre Daten und geben nur das Preis, was Sie möchten. Auch im Punkt Überwachung können wir Sie beruhigen, denn nur durch das erteilen des Befehls Alexa wird das System aktiviert. Eine Sache, die Systeme alla Siri beim Smartphone schon seit langem machen. Die Abfrage der Suchmaschine erfolgt per Voice und nur auf das Kommando Alexa. Somit gilt:  sofern Sie sich normal unterhalten und nicht explizit nach Alexa fragen, werden keinerlei Daten aufgenommen und Echo ist inaktiv. Es gibt aber auch die Möglichkeit die Mikrofone des Echos manuell auszuschalten. Die Verschlüsselung von Daten hat auch bei Amazon Echo höchste Priorität.

Was unterscheidet Alexa von anderen Geräten?

Amazon Echo verwendet aktuell die Suchmaschine Bing, was die Ergebnisse bei der Suche im Internet extrem einschränkt. Andere Geräte, die beispielsweise Google verwenden haben durch diese Suchmaschine eine viel größere Bandbreite an Ergebnissen. Fraglich ist somit, was der User bevorzugt.  Ein kleiner Trick, um auch über Alexa Google Ergebnisse zu erhalten ist Alexa explizit danach zu fragen. Beispiel: Alexa suche auf Google xy .

Welche Technischen Funktionen gibt es?

Alexa kann Anfragen über Google bearbeiten, wenn ein Protokoll dazu programmiert wird. Das erfolgt über das sogenannte IFTTT (if this then that) oder mittlerweile sogar direkt über einen Alexa Skill. Durch diese Ergänzung eines Protokolls können Sie sogar selbstständig Befehle programmieren, die Alexa ausführen soll.

Das Logitech Harmony bildet die perfekte Ergänzung zum Amazon Echo. Logitech Harmony, eine Art universale Fernbedienung in Form einer Box. Mit dieser können Sie ihren Fernseher, ihre Playstation oder weitere Geräte verbinden und über Echo steuern. Nun kommt Alexa zum Einsatz. Sie geben Alexa das Kommando den Fernseher einzuschalten, Alexa sendet dieses an IFTTT und dann weiter an die Harmony, die mithilfe eines Infrarot Signals den Fernseher startet. Einfacher geht es nicht. Die Harmony Box ist zudem mit Streamingdiensten kompatibel und so können Sie auch diese über Alexa steuern. Ein sehr schönes Tool, und somit der dritte im Bunde ist die App YONOMI. Über diese App ist es auch möglich gewisse Befehle zu hinterlegen. Eine perfekte Ergänzung zur Harmony und IFTTT.

Das Fazit

Voice Control ist die Zukunft, an der jeder Technikverweigerer langfristig gesehen, nicht vorbeikommt. Google und Apple machen das im Smartphone schon seit Jahren vor. Auch Microsoft und nun Samsung bringen nun verstärkt Assistenten raus. Derzeit sind die gängigsten Siri (iPhone und iPad), Google Assistant (Android und Google Home), Cortana (Microsoft Windows) und neuerdings BIXBI von Samsung. Neuerungen im Bereich der Technik sind allgegenwärtig und nur wer diese auch akzeptiert, bietet dem Markt die Chance, seine Produkte zu optimieren und zukünftig zu verbessern.

Echo- ein System von dem alle profitieren. Ausprobieren und sich dem Komfort, die diese Technologie mitbringt, hingeben.

 

Wir haben das Gerät ausführlich getestet. Für Fragen zum Echo stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.